logo

Nehmen Sie Kontakt auf
Angebote, Beratung, Fragen

Alle Themen

Hundehusten


Auch Hunde können sich erkälten und vor allem bei schlechtem Wetter kommt es zu Symptomen wie Husten, Schnupfen und Niesen. Dabei kann es zu einem gelblichen Nasenausfluss kommen, dem auch Blut beigemengt sein kann und der dem Hund das Atmen erschwert und beim Atmen zu einem Rasseln führt. Meist wird die Erkältung beim Hund durch eine trockene und rissige Nase begleitet und als erste Anzeichen lassen sich Appetitlosigkeit und Mattigkeit ausmachen. Daneben kann es zu Fieber kommen. Normalerweise hält die Erkältung des Hundes nur wenige Tage an und vergeht dann wieder.

Die Heilung kann dadurch unterstützt werden, dass die Ausscheidungen der Nase abgewischt werden und diese mit Vaseline eingerieben wird. Sollte die Erkältung länger als ein paar Tage anhalten, sollte ein Tierarzt aufgesucht werden.
26.05.2012 20:07:30  von Moderator (7613x gelesen)     

Kommentare

Grenze  
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.



LiveZilla Live Help