Erste Tierarzt-Kosten nach dem Welpenkauf

Tierarzt-Kosten Welpen

Mit welchen ersten Tierarzt-Kosten muss man nach dem Kauf eines Welpen rechnen? (Fotolia / BillionPhotos.com)

Wenn man sich einen Welpen nach Hause holt, führt einer der ersten Wege zum Tierarzt. Welche ersten Tierarzt-Kosten fallen nach dem Welpenkauf an?

Die Kosten betreffen vor allem Impfungen, das Chippen oder Tätowieren und das Entwurmen.

Wenn man möchte, kann man den Welpen natürlich auch beim Tierarzt durchchecken, also eine Erstuntersuchung durchführen lassen.

Tierarzt-Kosten für Impfungen

Normalerweise bekommt man einen Welpen in einem Alter von rund 12 Wochen. Zu dieser Zeit sollte der Hund bereits die ersten Impfungen bekommen haben. Allerdings sind meistens noch Nachimpfungen notwendig. Die Einzelheiten zum Stand der Impfungen erfährt man vom Züchter mit dem Welpenkauf und kann dann entsprechend weiterimpfen lassen.

Kosten pro Nachimpfung: 25 bis 40 Euro

Weitere Impfungen werden als Tollwut-Impfung (nach sechs Monaten) oder auch als Impfauffrischungen erst im Laufe des Hundelebens notwendig. Eine Kombi- oder Kompaktimpfung, wenn sie noch ansteht, kann deutlich teurer sein. Hier muss man mit 40 bis 80 Euro rechnen.

Mehr zum Impfen von Hunden

Tierarzt-Kosten beim Chippen des Hundes

Wer sich einen Hund anschafft, der sollte ihn vom Tierarzt auch chippen lassen. Wie bei der Impfung ist es möglich, dass der Züchter bereits den Chip implantieren lässt. Das kann durchaus bereits in einem Welpenalter von acht Wochen gemacht werden. Eine Alternative zum Chip ist das Tätowieren. Mit beidem lässt sich der Hund bei Organisationen wie Tasso registrieren. Sollte der Hund entlaufen, gibt es so eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass er seinem Besitzer zugeordnet und zurückgegeben werden kann.

Kosten für den Chip: 25 bis 50 Euro

Mehr zum Chip beim Hund

Tierarzt-Kosten für das Entwurmen

Es gibt die Empfehlung, einen Welpen zunächst alle sechs Wochen zu entwurmen bzw. entwurmen zu lassen. Die Wurmkuren werden inzwischen von den Hundefreunden kontrovers diskutiert. Am besten bespricht man das Thema mit dem Tierarzt des Vertrauens, dort bekommt man auch die passenden Tabletten für die Wurmkur. Die Preise können dabei unterschiedlich ausfallen. Lässt man den Welpen nachimpfen, so gibt es auch Tierärzte, die eine Entwurmung ohne weitere Kosten mit durchführen. Ansonsten muss man beim Tierarzt mit rund sechs Euro für eine Tablette rechnen, aber auch hier gibt es Unterschiede. Dabei spielt nicht zuletzt die Größe des Hundes eine Rolle.

Kosten für die Entwurmung: ca. 6 Euro pro Tablette

Mehr zum Entwurmen von Hunden

Tierarzt-Kosten für eine Erstuntersuchung

Manchmal möchte man nach einem Welpenkauf auch wissen, ob der Hund wirklich gesund ist und es ihm gut geht. Dann kann man beim Tierarzt eine Erstuntersuchung durchführen lassen. Er checkt den Welpen also durch. Es bietet sich an, eine solche Erstuntersuchung mit dem Nachimpfen oder Entwurmen zu verbinden.

Kosten für eine Erstuntersuchung: 15 bis 40 Euro

Tierarzt-Kosten können variieren

Wichtig ist, dass sich die Preise beim Tierarzt zwar an der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) orientieren, der Tierarzt dabei aber einen großen Spielraum hat. Vom einfachen bis zum dreifachen GOT-Satz reicht die zulässige Spannbreite. Damit kann es auch bei den ersten Tierarzt-Kosten nach dem Welpenkauf von Praxis zu Praxis Unterschiede geben.

Mehr dazu:
Was kostet was beim Tierarzt?

Die Hundekrankenversicherung schützt vor hohen Tierarztkosten

Sind die ersten Tierarzt-Kosten nach dem Welpenkauf noch überschaubar, so kann es aber richtig teuer werden, wenn der Hund eine Operation braucht oder chronisch krank wird. Vierstellige Summen sind dann keine Seltenheit mehr (siehe Schadensbeispiele zur Hunde OP).

Mit einer Hunde OP Versicherung oder einer Hundekrankenversicherung schützt man sich effektiv vor diesen Kosten.

Mehr zur Hunde OP Versicherung
Mehr zur Hundekrankenversicherung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *